AG Tschad > Über uns

Über uns

Der Arbeitsgruppe Tschad gehörten die deutschen kirchlichen Hilfswerke Misereor, Brot für die Welt und das Team Menschenrechte der Diakonie an, Menschenrechts- und Umweltorganisationen wie Amnesty International, urgewald und EIRENE International sowie das Forschungszentrum BICC (Bonn International Center for Conversion).

Die AG Tschad konzentrierte sich auf die Arbeit zum Tschad in den drei Bereichen Frieden, Menschenrechte und Rohstoffe.

Die Mitglieder der AG Tschad arbeiteten mit einer großen Zahl von zivilgesellschaftlichen Akteuren im Tschad und in seinen Nachbarländern zusammen. Das ehemalige Weltbankprojekt Tschad-Kamerun-Erdölpipeline war seit 1994 ein gemeinsamer Schwerpunkt.

EIRENE International war der Projektträger der AG Tschad.

Koordination

Das Berliner Koordinationsbüro war für die Informationsbeschaffung zu den Schwerpunktthemen zuständig. Es stimmte die Initiativen der Mitglieder ab und koordinierte die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Zusätzlich koordinierte das Büro Auftritte auf dem Kirchentag, Ausstellungen, Lobbyaktivitäten, Begleitung von Partnern auf Lobbyreisen. Mit Wirkung vom 31.3.2014 wurde die Arbeit der Koordination beendet.